Wie du eine stärkere Beziehung zu dir selbst aufbaust


Möchtest du deine Lebensqualität verbessern? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich. Denn er bringt dir nahe, wie du eine stärkere Beziehung zu dir selbst aufbaust. Du weißt, dass es unabdingbar ist, sein persönliches Gleichgewicht zu leben, um ein nachhaltiges und glückliches Leben zu führen. Dennoch fragt sich der ein oder andere, wie man sein Gleichgewicht denn findet?

Dabei ist es wie beim Balancieren auf der Slackline. Wir haben den Sinn dafür, aber müssen ihn auch nutzen und trainieren, damit wir irgendwann auch künstlerisch auf der Slackline werden können. Die Antwort liegt in unserem Bewusstsein. Bewusst zu sein, bedeutet auf seinen Körper und Geist zu hören. Der Körper sendet ständig Signale an uns. Wir müssen lernen, auf diese zu hören und diese zu verstehen. Probiere es jetzt direkt aus, unabhängig davon, in welcher Lage du dich gerade befindest.


Was sagt mir mein Körper? Wie fühle ich mich? Bin ich angespannt oder entspannt?

Worauf diese Fragen hinauslaufen ist emotionale Vielfalt. Das Glück liegt in der Vielfalt und Diversität der Emotionen und sie auch als solche zu erleben. Dadurch, dass wir uns hin und wieder über unseren emotionalen und körperlichen Zustand bewusst werden, lernen wir uns besser kennen. Wie wir uns selbst behandeln, hängt davon ab, wie wir uns selbst wahrnehmen. Wenn wir uns besser behandeln wollen, müssen wir unser Bewusstsein anschalten. Anstatt in Lethargie, Apathie und Depression oder ins Gegenteilige wie Hass, Aggression etc. abzurutschen, wollen wir uns darin üben, die Signale unseres Körpers besser zu lesen und destruktive Entwicklungen zu verhindern.


Behandle dich so, wie du von anderen behandelt werden willst

Zunächst wollen wir sicher gehen, dass wir uns selbst so behandeln, wie wir behandelt werden wollen. Was kann denn aus einem Business werden, in das niemand bereit ist zu investieren? Darum starte heute damit, mehr in dich selbst zu investieren. Dies umfasst alle möglichen Bereiche wie Ernährung, Sport, den kognitive Denkapparat, deine Gedanken, Beziehungen, Geld, Wellness, Medien, Schlaf, Musik und auch Sexualität. Überlege dir nun selbst, welchen Beitrag diese Dinge haben könnten, um dein Wohlergehen zu steigern und überprüfe, ob die Ressourcen (Zeit und Geld), die du darin investierst, mit deren Wichtigkeit im Einklang stehen. Sollte, dass nicht der Fall sein, ändere es umgehend. All diese Dinge sollen dir dienen, anstelle dich zu verbrauchen.

Immer das Gleiche zu tun und dabei unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten, ist die Definition von Wahnsinn. – Albert Einstein


Wie wir uns selbst fühlen entscheidet auch darüber, wie andere uns behandeln.

Wenn wir uns nicht selbst lieben und ein geringes Selbstwertgefühl haben, werden uns auch andere entsprechend behandeln. Dies ist zurückzuführen auf unsere Spiegelneuronen. Durch die Spiegelneuronen können wir leicht andere Personen imitieren und in anderen Menschen eine Verhaltensart hervorbringen, die uns beliebt. Wenn wir uns selbst schlecht behandeln, kriegen das Außenstehende umgehend mit, und “imitieren“ unbewusst unser eigenes Verhalten. Ohne die Spiegelneuronen, hätte ein Individuum starke Schwierigkeiten in unserer Gesellschaft zu überleben. Denn auf ihr basiert die Reziprozität und ermöglicht Empathie sowie Sympathie.


Du bekommst, was du bist!

Genau das besagt das Gesetz der Anziehung. Wenn du nicht zufrieden bist, mit dem was du bekommst, musst du dich selbst ändern. Wenn du Dinge bekommen willst, die dir aktuell nicht zugänglich sind, musst du die Person werden, die genau diese Dinge auf sich zieht. Das Bewusstsein hilft uns dabei, die Person zu werden, die wir werden wollen. Denn wir sind das Produkt von dem was wir jeden Tag machen. Wie wir uns fühlen, entscheidet darüber, wer wir sind. Wir haben jedes Mal aufs Neue die Wahl, womit wir uns füttern und was wir während unserer Zeit konsumieren.

Was hat das alles mit dem Weg des Glücks auf sich?

Das Glück ist für jeden Menschen individuell, aber dennoch sehr ähnlich. Denn Glück bedeutet auf seinem persönlichen Weg der Weiterentwicklung zu sein. Der Mensch verfügt über unerschöpfliches Potenzial. Dieses zu entdecken, zu erforschen, und auszuschöpfen macht glücklich. Das Gehirn ist darauf ausgerichtet, ständig neue Dinge zu lernen und mit Begeisterung und Neugier das Leben zu bestreiten. Bei allem was wir tun, haben wir stets die Wahl, ob es Teil unseres Weges sein soll oder nicht. Auf dem Weg des Glücks gibt es keine Gewinner oder Verlierer, denn jeder geht seinen eigenen Weg, mit dem Wissen, dass man stets sein Bestes gegeben hat.


Die Energie, die damit einhergeht, wird auch von den Menschen um uns herum wahrgenommen.

Wenn wir wirklich auf unserem eigenen Weg angekommen sind, hilft uns die Energie des Universums dabei, die Ziele auf diesem Weg zu erreichen. Menschen, die sich bereits auf ihrem Weg befinden, gelten als gesünder, produktiver und erfüllter.

Wenn du noch dabei bist, externe Faktoren für deine aktuelle Lage verantwortlich zu machen, leidest du an den Folgen von Selbstbetrug. Glück kann nur dann erreicht werden, wenn man zu sich selbst ehrlich ist. Bis zu diesem Punkt sind wir Gefangene unserer Selbst, weil wir uns nicht eingestehen wollen, dass wir für unsere Lage verantwortlich sind. Natürlich hat jeder einen unterschiedlichen Standpunkt. Aber unabhängig davon, wo man gestartet ist, ist das persönliche Glück nur eine Armlänge entfernt, sobald man sich der Tatsache klar wird, dass man selbst Einfluss auf seine Zukunft nehmen kann und Entscheidungen für sich selbst treffen kann. Erleuchtet ist der Mensch, der versteht,  dass es keinen Sinn hat, sich mit anderen zu vergleichen, sondern unabhängig von vermeintlichen Konkurrenten sein eigenes Rennen fährt und zwar so gut es nur geht.


Sei dein eigener Direktor des Lebens

Nun möchte ich euch anhand der Theater-Analogie veranschaulichen, wie ihr euer Leben heute noch in eure Hand nehmen könnt und selbstbestimmt eure Zukunft gestaltet. Stell dir dein Leben als Theater vor. Du bist der Direktor und Hauptdarsteller zugleich. Als Direktor entscheidest du, wie dein Leben aussehen soll und wie du dich in den verschiedenen Situationen des Lebens verhalten möchtest. Der Direktor hat die Selbstkontrolle und wenn der Schauspieler mal nicht so spielen sollte, wie vorgesehen, wird der Direktor sich einschalten und den Schauspieler wieder auf das richtige Gleis leiten. Der Direktor ist bewusst und weiß von vorne herein, was die Zukunft mit sich bringen soll. Wenn du das nächste Mal wütend oder aufgeregt bist, dann halte einen Moment inne und frag dich was der Direktor dir wohl sagen würde. Dieser Perspektivenwechsel ist mächtig und bringt dich dazu, dich stets nach bestem Gewissen zu verhalten.

Diese Analogie zeigt uns die Möglichkeiten des Lebens auf, uns selbst nach eigenen Vorstellungen zu führen. Wir sind verantwortlich für das Leben, das wir führen. Um nun Direktor sein zu können, muss ein Skript ausgearbeitet werden, man braucht eine Vision, wie das eigene Leben aussehen soll. Es geht nicht darum, das Leben bis aufs kleinste Detail durchzuplanen. Aber um die Person zu werden, die man sein möchte, braucht man zunächst die Vision und Imagination, um dorthin zu gelangen. Denn ein Bogenschießer wird sehr unwahrscheinlich die Zielscheibe treffen, wenn er nicht weiß, wo sie steht. Es geht auch nicht darum, sich unerbittlich an das einmalig ausgearbeitete Skript zu halten. Der Mensch ist ein sich ständig wandelndes Wesen mit sich ändernden Wertvorstellungen und Überzeugungen. Als Direktor hast du jede Flexibilität, um einfach das Skript zu ändern. Du musst auch nicht das Skript für dein gesamtes Leben kennen. Fang an mit dem was dir wichtig ist und entwickle dich in die Persönlichkeit, die dich anspricht.

Aber irgendeine Art von Skript, ob langfristig oder kurzfristig ist als Leitfaden unabdingbar, wenn man selbstbestimmt leben und seinem Potenzial freien Lauf lassen möchte. 

Sei dir jeden Tag aufs Neue bewusst, wer du sein willst und welche Eigenschaften du mitbringen möchtest. Der Direktor in dir braucht Richtlinien bzw. einen Leitfaden, an dem er sich orientieren kann. Dazu ist es jetzt an der Zeit, dir deine persönlichen Richtlinien zu überlegen. Schreib sie dir auf und häng sie an deine Pinnwand, wo du sie täglich siehst. Dies verschafft dir große Klarheit und verhilft dir, das Beste aus deinem Schauspieler und gesamten Theater herauszuholen.


7 Punkte, die du bei deinem Theater im Hinterkopf behalten solltest:

  1. Sei bewusst, wie du dich selbst behandelst. Hab die Disziplin, die Dinge zu unterscheiden, die dir guttun und die dir schaden. Es geht nicht darum, Schmerz zu minimieren und Freude zu maximieren, sondern dein persönliches Gleichgewicht von Anspannung und Entspannung zu erreichen.
  2. Vergiss nicht, dass du auch der Hauptdarsteller in deinem Theater bist. Plane nicht nur dein Theater, sondern lebe es auch aus. Sei aktiv und genieße es.
  3. Es geht mehr darum, eine klare Richtung zu haben, als seine Ziele zu erreichen. Sei glücklich auf deinem Weg, anstelle etwas anzustreben, was keinen wirklichen Wert hat.
  4. Übernimm Verantwortung für jede Entscheidung. Das ist Ausdruck von innerer Stärke und Kraft.
  5. Hör auf deine Richtlinien und konzentrier dich in schwierigen Momenten auf das, was dir wirklich wichtig ist.
  6. Wenn es dein höchstes Ziel ist dein Potenzial zu entfalten, bist du mit jedem Schritt, den du in diese Richtung gehst ein Gewinner.
  7. Lebe im Bewusstsein darüber, was dir wichtig ist und pass dein Skript bei Bedarf an.

Werde die Person die du sein willst und führe das Leben, das du leben möchtest. Du hast die Wahl! Fühle dich entsprechend und sei glücklich!


Dieser inspirierende Artikel ist ein Gastbeitrag von Happiness Coach David Costea.



Entscheidungen schnell und mit einem guten Gefühl treffen zu lernen, ist wohl einer der unterschätztesten Fähigkeiten. Wenige Dinge sind so anstrengend und zermürbend, wie das Gefühl eine wichtige Entscheidung vor sich herzuschieben.

Aber wenn wir immer nur andere Menschen oder das Schicksal für uns entscheiden lassen, werden wir in in den seltensten Fällen dort angekommen, wo wir hinwollen.

Wenn du selbst keine Entscheidung triffst, wird sie für dich getroffen”

Dein Thema ist doch komplexer als gedacht und du benötigst professionelle Hilfe um die für dich richtige Entscheidung treffen zu können? Schau doch mal bei unseren ausgebildeten Coaches vorbei! Vielleicht befindet sich der neue Coach deines Vertrauens direkt in deiner Umgebung. Hier findest du eine Auflistung unserer Life Coaches.


Finde deinen Coach

Photo by Eli DeFaria on Unsplash


*Links, die mit diesem Sternchen gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate Links. Das bedeutet, wenn jemand über diesen Link etwas kauft, bekommen wir eine kleine Provision. Keine Sorge, das kostet dich keinen Cent, für uns bedeutet es aber, Lifecoachery weiter betreiben zu können. Wir bewerben in diesem Sinne nur Produkte, von denen wir absolut überzeugt sind. Lieben Dank für dein Verständnis.


Lifecoachery