Wie du ein unschlagbares Selbstbewusstsein entwickelst


Es soll ja Menschen geben, die mit einem unerschütterlichen Selbstbewusstsein auf die Welt kommen. Dann gibt es die Sorte Mensch, von denen man denkt, sie wären super selbstbewusst, das sind dann aber nur sehr gute Schauspieler. Und da gibt es noch die, deren Selbstvertrauen häufiger mal unterm Bett liegt und heult.

Letzteres war ich. Ich war ein super selbstbewusstes Kind, doch aufgrund verschiedener Ereignisse in meinem Leben, ist diese Superpower leider etwas verloren gegangen. Ob es nun war, dass man als Jugendlicher in der Schule gehänselt wurde oder einem die Eltern eingeredet haben, dass man doch eh nicht gut genug wäre für dies und das. Was auch immer die Geschichte dahinter ist, als Erwachsene haben wir nun den Salat.

Ich nehme mal an, dass du auch zu dieser Gruppe gehörst, sonst würdest du jetzt wahrscheinlich nicht diesen Artikel lesen.


Selbstbewusstsein ist eine Superpower

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind wie ein Motor, der die wichtigen Dinge im Leben erst ins Rollen bringen kann. Wer sich nicht traut hin und wieder etwas zu riskieren, der wird auch immer nur in seinen eigenen Grenzen leben und den Zufall für sich entscheiden lassen. 

Sei es nun im Beruf oder im Privaten, selbstbewusste Menschen wirken sexy und vertrauenswürdig. 

Wie sollen andere Menschen an dich glauben, wenn du nicht mal an dich selbst glaubst? Wenn du dich nicht schön findest, wieso sollten andere dich schön finden?

Eine selbstbewusste Ausstrahlung wirkt wie ein Magnet auf andere Menschen, ich wette du kennst auch solche Personen in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis.

„Ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht – in beiden Fällen hast du Recht.“ – Henry Ford


Was genau bedeutet Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen?

Selbstbewusstsein ist die Fähigkeit zu verstehen, wer wir eigentlich sind. Das klingt immer nach so einer blöden Floskel, wir wissen ja schon irgendwie wer wir sind. Wenn dich jemand fragt wer du bist, würdest du wahrscheinlich deinen Namen sagen, woher du kommst und was du so machst. Aber das ist nicht wer du bist, das ist nur der Rahmen, der dir gegeben wurde, nicht das Bild. Das Bild ist voller Farben und unendlich vielen großen und kleinen Details. Kennst du dein Bild?

Selbstvertrauen resultiert aus dem Bewusstsein, wie wunderschön und einzigartig das Bild ist und dass du auf deine Fähigkeiten vertrauen kannst.

Aber wie kommen wir dahin?


Wenn das Selbstbewusstsein ein Kartenhaus ist

Ich selbst habe für mich festgestellt, dass mein Selbstbewusstsein komplett von äußeren Einflüssen abhängig war. Hat mir jemand Komplimente gemacht, hat das mein Selbstvertrauen gestärkt, aber wenn ich dann mal nicht beachtet wurde, ist alles in mir zusammengebrochen. 

Mein Selbstbewusstsein war ein Kartenhaus, das bei jedem kleinen Windchen ins Schwanken kam.

Um jedoch ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen, brauchst du ein starkes Fundament, um den großen und kleinen Stürmen im Leben standhalten zu können.

Was bedeutet das? Zum Einen bedeutet es, dass es Zeit und kontinuierliche Arbeit braucht, zum Anderen heißt es, dass ein wirkliches Selbstbewusstsein nicht von außen kommt, sondern von innen.


Wie glücklich bist du? Mach jetzt den Happiness-Test!

Schnelle Hilfe für mehr Selbstbewusstsein

Grundsätzlich kann man zwischen kurzfristigen und langfristigen Methoden unterscheiden.

Kurzfristige Methoden kannst du anwenden, wenn du sofort einen Selbstvertrauensschub brauchst, z. B. bei einem Bewerbungsgespräch oder bei einem Date.

Achte auf deine Körperhaltung

Wenn du gerade sitzt oder stehst, gibt das deinem Körper sofort ein Powersignal, das nicht nur auf dich ausstrahlt, sondern auch auf andere.

Bauchatmung

Wenn wir aufgeregt sind, übernimmt unser Überlebensinstinkt die Macht, dabei sollten wir einen kühlen Kopf bewahren. Tief in deinen Bauch zu atmen kann dir helfen, deinen Puls wieder etwas nach unten zu bringen, dich zu entspannen und dich klar denken zu lassen

Komplimente machen

In dem wir anderen Komplimente machen begeben wir uns unterbewusst in eine Art Machtposition, da wir gerade für das (positive) Gefühl eines anderen Menschen verantwortlich sind.


Langfristig selbstbewusster werden

Neben den kurzfristigen Methoden dein Selbstvertrauen zu stärken, gibt es aber noch langfristige, die zwar mehr Aufwand erfordern, aber nachhaltig dein Selbstbewusstsein auf ein höheres Level pushen. Jeden Tag, Schritt für Schritt.

Achte auf deine Gesundheit 

Mir ist bewusst wie 08-15 das jetzt hier klingt, aber ohne Gesundheit geht einfach nichts. Du musst dafür in keinen Wahn verfallen, aber du solltest Dinge sein lassen, von denen du weißt, dass sie dir nicht gut tun, z.B. rauchen, zu viel Alkohol oder zu viel Zucker. 

Für einen kurzen Moment fühlen wir uns gut, aber unser Selbstvertrauen leidet darunter, dass wir nicht gut zu uns sind, dass wir immer wieder nachgeben.

Wer bist du?

Stell dir vor du wärst berühmt (dafür, dass du einfach du bist) und müsstest einen Wikipedia Eintrag über dich schreiben. Er sollte schon ehrlich sein, aber er würde natürlich deine Story etwas aufregend erzählen. Wie würde dein Wikipedia Eintrag lauten? Welche Dinge hast du im Laufe der Zeit gelernt, welche Abenteuer erlebt, was kannst du besonders gut, was schlecht (das ist auch ok)? Du verstehst was ich meine…

Lerne neue Dinge / Verlasse die Komfortzone regelmäßig

Neue Dinge zu lernen stärkt das Selbstbewusstsein ungemein. Es lässt dich dir selbst vertrauen (aha), dass du das alles schaffen kannst, wenn du dich traust deine Komfortzone zu verlassen, und

Stärke deine Integrität

Integrität, das ist eines meiner Lieblingswörter. Nicht nur, weil ich es ständig falsch schreibe, sondern weil es mir unglaubliche Power verleiht mir gegenüber integer zu sein. Was bedeutet das?

Sag auch mal nein / Du musst nicht immer allen gefallen

Das Wort Selbstbewusstsein heißt nicht umsonst SELBSTbewusstsein und nicht FREMDbewusstsein. Denn du musst es dir in erster Linie selbst recht machen. DAS klingt erstmal sehr egoistisch, aber nur so kannst du dein bestes Ich leben.

Bringe Dinge zu Ende

Dinge nicht zu Ende zu bringen, hat einen stärkeren psychologischen Effekt als du vielleicht denkst. für jede Aufgabe die nicht erledigt wurde, fühlst du dich ein bisschen mehr wie jemand der aufgibt. Deine Unterbewusstsein ist so viel stärker, als dir vielleicht klar ist, und es vergisst nicht.

Außerdem kostet uns die Last unbeendeter Aufgaben Unmengen an Energie, die uns dann in Momenten, in denen es drauf ankommt fehlt.

„Nichts macht einen müder als die ständige Erinnerung an eine unvollendete Aufgabe.“ William James

Achte darauf, wie du mit dir selbst redest

Du bist dein wichtigster Mensch auf der Welt und dein Unterbewusstsein legt sehr viel Wert auf deine eigene Meinung und es glaubt dir, wenn du etwas sagst.

Im Talmud gibt es diese Redewendung:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Mit anderen Worten; du bist der Erschaffer deiner eigenen Welt und es fängt damit an, welche Wahrheit du über dich in deinem Kopf formulierst.

Ändere die Perspektive

Häufig ist es auch so, dass wenn wir schon in der Selbstbewusstseinsfalle sitzen, wir auch gar keine Erfolge mehr wahrnehmen können. Sie passen einfach nicht in unsere Welt, wenn uns etwas gut gelingt, dann war es eben Zufall. 

Sei authentisch

Trau dich DU zu sein! Versuche nicht jemand anderes zu sein, indem du eine Rolle spielst. Die richtigen Menschen werden dich immer durchschauen und spüren, dass du nicht dein wahres Ich bist und werden dir daraufhin nicht mehr vertrauen. Dieses Gefühl wirst du direkt von diesen Menschen zurückgespiegelt bekommen.

Hör auf, andere zu überschätzen

Um uns selbst “bewerten” zu können, brauchen wir einen Vergleich, einen Kontext, mit anderen Worten eben andere Menschen. Doch häufig ist es so, dass wir andere Menschen gar nicht richtig einschätzen können. Was wir von ihnen sehen, ist immer nur die Schokoladenseite (Stichwort: Social Media – muss ich nicht erklären oder?). Wir haben das Gefühl, dass bei allen anderen immer alles gelingt und dass denen die Sonne immer aus dem Allerwertesten scheint.

Kurzum neigen wir dazu, andere massiv zu ÜBERschätzen und damit uns zu UNTERschätzen.

Mehr Selbstbewusstsein aufzubauen ist ein Prozess, der aus ganz vielen kleinen Babyschritten besteht. Wir müssen die innere Überzeugung, nicht gut genug zu sein, mit vielen guten Emotionen die aus den richtigen Gewohnheiten resultieren, überschreiben.

Dieser Prozess wird nicht über Nacht passieren, aber du wirst sehen, dass du immer mehr selbstbewusste Entscheidungen im Alltag treffen kannst. 


Photo by Atikh Bana

Dein Thema ist doch komplexer als gedacht und du benötigst professionelle Hilfe um die für dich richtige Entscheidung treffen zu können? Schau doch mal bei unseren ausgebildeten Coaches vorbei! Vielleicht befindet sich der neue Coach deines Vertrauens direkt in deiner Umgebung. Hier findest du eine Auflistung unserer Life Coaches.


Finde deinen Coach und bring dich auf’s nächste Level!

Dir fällt es schwer Entscheidungen zu treffen?


Alles in deinem Leben ist eine Reflexion deiner Entscheidungen. Wenn du ein anderes Ergebnis möchtest, musst du andere Entscheidungen treffen.

Für den Start deiner persönlichen Reise schenken wir dir heute unser wertvollstes Coaching-Tool, um zukünftig bessere Entscheidungen treffen zu können. Entwickelt von zertifizierten Life Coaches.


Zum Newsletter anmelden