Resilienz – trainiere deine psychische Widerstandskraft


Wir alle kennen Situationen oder Phasen, die sich wie eine Krise anfühlen, in denen gefühlt nichts funktioniert, uns Dinge über den Kopf wachsen oder wir einen Schicksalsschlag erleiden. Wie können wir diese Phasen möglichst schnell hinter uns lassen, was hat Resilienz damit zu tun und vor allem, was verbirgt sich dahinter?

Mit Resilienz ist die eigene Fähigkeit gemeint, nach Rückschlägen schnell wieder aufzustehen und in sehr schwierigen Situationen oder Lebensphasen sogar eine Sinnhaftigkeit abzugewinnen. Denn diese gehören zu unserem Leben dazu und wir alle tragen dieses unendliche Potential in uns, daran zu wachsen und sogar Neues daraus zu kreieren. Bildlich könnte Resilienz mit einem Schwamm verglichen werden, der nach kräftigen zerknautschen und drücken wieder in seine ursprüngliche Form zurückfindet.

Darüber hinaus lässt sich Resilienz mit zahlreichen Übungen trainieren. Im Folgenden erhältst du eine neue Herangehensweise und Fragetechnik für den erfolgreichen Umgang mit  Problemen oder schwierigen Situationen im Alltag.

Der Schlüssel liegt insbesondere in der bewussten Entscheidung, Probleme als Herausforderungen anzunehmen. Hast du dich eigentlich schon mal gefragt, was das Positive an Problemen oder einer Krise ist?

 

Resilienz ist das Immunsystem der Seele

 

Im Folgenden erhältst du eine neue Herangehensweise und Fragetechnik, die dich schnell und vor allem stärker aus einer solchen Phase hervorgehen und langfristiger resilienter werden lässt.

Die neue Herangehensweise:

  • Probleme sind oft der Anlass zum inneren Wachstum, denn sie machen uns stärker, weil wir durch sie unsere Komfortzone verlassen
  • Krisen oder Probleme beinhalten immer ein Geschenk, was zum Beispiel die Aneignung einer neuen Fähigkeit sein kann, wie zum Beispiel Gelassenheit oder Mut
  • Beginne daher dich so schnell wie möglich auf mögliche Lösungsansätze zu fokussieren, verweile hingegen zu kurz wie möglich im Problem
  • Sei dir bewusst, dass das Problem keine Macht über dich hat, sobald du dich gedanklich und gefühlsmäßig davon abgrenzt

Die neue Fragetechnik:

  • Was ist gut an meinem Problem?
  • Was ist in meinem Leben ist noch nicht bearbeitet, so dass dieses Problem entstehen konnte?
  • Welches Geschenk konnte ich mir durch die Bewältigung mitnehmen?

 

Fühl dich inspiriert, diese Methode für dich auszutesten und sei dir bewusst, dass insbesondere schwierige Phasen oder Situationen ein Geschenk in sich tragen. Denn wir tragen alle dieses unendliche Potential in uns, unsere bewusste Sichtweise so zu nutzen, um daran wachsen und sogar daraus Neues kreieren zu können.

Du bist herzlich eingeladen mir zu schreiben, wie sich diese Methode für dich umsetzen lässt: office@kristinbecker.de

 

Dieser Artikel ist ein Gastartikel von Kristin Becker

 

Photo by Timothy Eberly on Unsplash



Bist du bereits Life Coach?

Dann melde dich jetzt kostenlos bei uns an! Lifecoachery.com hilft dir dabei, sichtbarer zu werden und neue Kunden zu akquirieren.

Verpasse keine Angebote und Gutscheine mehr!