mehr_mut.jpg

Vor einigen Jahren war ich mal großer Fan von Matthias Schweighöfer, und ich erinnere mich, wie ich bei einem Arzt im Wartezimmer saß und in einer Frauenzeitschrift ein Interview von ihm laß. Er wurde darin gefragt, was er sich für sein 10 Jahre jüngeres Ich wünschen würde und die Antwort war: mehr Mut. Ich glaube es waren nur diese zwei Worte, ohne große Erklärung dazu.


allein-sein-artikel_ih.jpg

Ich bin gern alleine. Klingt jetzt wie "ich lebe in einer Hütte auf einem Berg" oder "ich habe keine Freunde, weil ich ein sozialer Idiot bin". Stimmt aber beides nicht. Mein Von-Zeit-zu-Zeit-Alleinsein ist frei gewählt. Anfangs war das gar nicht leicht. Wir leben in einer Zeit, in der einem soziale Statussymbole ständig vor Augen geführt werden.


tanzen_artikel.jpg

Tanzen macht Spaß! Alleine das ist schon der beste Grund, öfter tanzen zu gehen. Aber Tanzen kann noch mehr. Denn nicht nur der Körper profitiert davon, Tanzen wirkt sich auch erstaunlich positiv auf unser Gehirn aus.


warum-du-keine-angst-vor-veraenderung-haben-solltest-1280x854.jpg

Vor knapp vier Jahren habe den Schritt gewagt meinen tollen festen Job zu kündigen und Freelancer zu werden. Von 0 auf 100. Von einem Tag auf den anderen. So schwer wie anfangs gedacht, war dieser neue Schritt überhaupt nicht, ich hatte Glück und bekam durch mein aufgebautes Netzwerk viele Aufträge. Wenn ich in Firmen unterwegs war, bekam ich des Öfteren (bestimmt zwei Mal die Woche) die Frage an den Kopf geknallt, warum ich denn als “unsicherer” Freelander und nicht angestellt arbeite? Nun, es gibt viele Gründe für mich, einer davon ist Freiheit, natürlich! Aber ganz ehrlich, als Angestellter sitzt man ja jetzt auch nicht im Gefängnis.