warum-du-keine-angst-vor-veraenderung-haben-solltest-1280x854.jpg

Vor knapp vier Jahren habe den Schritt gewagt meinen tollen festen Job zu kündigen und Freelancer zu werden. Von 0 auf 100. Von einem Tag auf den anderen. So schwer wie anfangs gedacht, war dieser neue Schritt überhaupt nicht, ich hatte Glück und bekam durch mein aufgebautes Netzwerk viele Aufträge. Wenn ich in Firmen unterwegs war, bekam ich des Öfteren (bestimmt zwei Mal die Woche) die Frage an den Kopf geknallt, warum ich denn als “unsicherer” Freelander und nicht angestellt arbeite? Nun, es gibt viele Gründe für mich, einer davon ist Freiheit, natürlich! Aber ganz ehrlich, als Angestellter sitzt man ja jetzt auch nicht im Gefängnis.