corona-zeiten.jpg

Und auf einmal ist alles anders: Der Coronavirus ist eingezogen in unser Tun, Denken, Handeln und Fühlen. Er verändert unseren Alltag, auch das Zusammenleben mit unseren liebsten Mitmenschen – Fluch und Segen zugleich! Wo früher ein: „Bis später, Schatz…“ mit einem Abschiedskuss war, lässt dieser Abschiedskuss seit Wochen auf sich warten. Man hat keine Ausrede aus der zwischenmenschlichen Beziehung auszubrechen, sondern ist wie aneinander gekettet. Das eigene Leben wird einmal runtergefahren: Hobbies, Freunde treffen, kulturelle Ablenkungen, Feiern - das alles fällt flach! Was bleibt: Der Mensch, mit dem man gerade zusammenlebt. Die gemeinsame Zeit, mit allen Höhen und Tiefen, mit allen Makeln und Fehlern.


vertrauen-in-die-liebe.jpg

Eigentlich ist alles perfekt: Du hast einen tollen Menschen kennengelernt, der dein Herz höher schlagen lässt und dich so annimmt, wie du bist. Trotzdem schaffst du es nicht ihm voll und ganz zu vertrauen. Du verschließt dein Herz und kannst dich in deiner neuen Beziehung nicht komplett fallen lassen. Doch es lohnt sich, dass Misstrauen abzuschütteln und wieder Vertrauen zu schenken.